Gemeinde Altertheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Startseite | Hilfe | Datenschutz | Impressum
 

Aktuelles aus Altertheim

Breitbandausbau Altertheim

Schnelles Internet - Breitbandausbau

Der Freistaat Bayern will bis 2018 ein flächendeckendes Hochgeschwindigkeitsnetz schaffen und das modernste Breitband zum Standard machen. Bis zu 1,5 Milliarden Euro stellt der Freistaat im Rahmen der „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen“ zur Verfügung. Ziel ist es, entscheidende Impulse für den bayernweiten Ausbau von Hochgeschwindigkeitsversorgungen mit einer Mindestbandbreite von 30 Mbit/s zu geben, um Bayern für das Digitale Zeitalter zu rüsten. 

Die Gemeinde Altertheim führt im Rahmen dieses Förderprogramms derzeit den Breitbandausbau durch; den Verfahrensstand mit den verschiedenen Förderschritten können Sie anliegend verfolgen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Herrn Bürgermeister Hemrich (09307/223 bzw. 0172/6674080) oder bei Herrn Sengl (09306/9062-20).

 

Förderschritt 8: Veröffentlichung Fördersteckbrief:

Zur Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) wurde für die Gemeinde Altertheim das endgültige Erschließungsgebiet veröffentlicht. Der Fördersteckbrief wird auf dem Portal des Breitbandzentrums Bayern veröffentlicht.

 

Förderschritt 7: Abschluss Kooperationsvertrag

Die Gemeinde Altertheim hat am 03.08.2016 einen Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes für die Bereitstellung von Breitband-Internetanschlüssen mit der Deutschen Telekom abgeschlossen. Die Deutsche Telekom ist damit verpflichtet den NGA-Netzbetrieb innerhalb von 12 Monaten herzustellen. Anlage 7: Stellungnahme der Gemeinde Altertheim bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrags bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Breitbandrichtlinie.

 

Förderschritt 6: Kooperation mit der Telekom genehmigt:

Die Regierung von Unterfranken hat mit Bescheid vom 08.07.2016 den vorzeitigen Maßnahmenbeginn für den Breitbandausbau in der Gemeinde Altertheim genehmigt. Der Förderbescheid wird in einer zentralen Veranstaltung überreicht. Die Gemeinde darf aber den Kooperationsvertag mit der Deutschen Telekom schließen und diese wird unmittelbar danach in Zusammenarbeit mit dem Ausbau beginnen.

 

Förderschritt 5: Bekanntmachung Ergebnis Auswahlverfahren:

Die Bekanntmachung des Auswahlverfahrens für einen Netzbetreiber für den Ausbau des NGA-Netzes in der Gemeinde Altertheim endete am 16.12.2015. Der Gemeinde Altertheim lag innerhalb der Angebotsfrist ein Angebot vor. Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 05.04.2016 mit der Angelegenheit befasst und mittels Beschluss die Absicht erklärt, mit der Telekom Deutschland GmbH einen Kooperationsvertrag abzuschließen. 
Das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung - Bayerisches Breitbandzentrum Amberg -  hat für das Angebot der Telekom Deutschland GmbH gemäß Nr. 5.6 Absatz 2 BbR eine Plausibilisierung der Wirtschaftlichkeitslücke durchgeführt. Auf Basis der vorgelegten Unterlagen scheint die Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke, vorgelegt von der Telekom Deutschland GmbH, plausibel.
Der rechtsverbindliche Zuschlag kann erst erteilt werden, wenn auch die Förderzusage bzw. die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn der Bewilligungsbehörde (Regierung von Unterfranken) vorliegt.

 

Förderschritt 4: Bekanntmachung Auswahlverfahren:

Die Gemeinde Altertheim führt ein einstufiges Auswahlverfahren zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- und Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) durch. Die zugehörige Bekanntmachung ist in - Anlage 5: Bekanntmachung Auswahlverfahren (einstufig) - hinterlegt.

Fristende für Teilnahmeanträge ist der 16.12.2015 (12:00 Uhr).

 
Förderschritt 3: Ergebnis Markterkundungsverfahren:

1. Eigenwirtschaftlicher Ausbau:

Die Gemeinde Altertheim hatte im Rahmen der durchgeführten Markterkundung zu ermitteln, ob Investoren einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen und welchen Bandbreiten (Download/Upload) dieser führt. Das Ergebnis liegt vor und kann der - Anlage 3: Ergebnis Markterkundung - entnommen werden.

2. Analyse der Ist-Versorgung:

Im Rahmen der Markterkundung hat die Gemeinde Altertheim die Netzbetreiber bzw. Infrastrukturinhaber darüber hinaus aufgefodert, die dargestellte Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet zu prüfen und sich zu äußern, falls Unvollständigkeiten oder Fehler enthalten sind. Diesbezüglich wurden keine Unvollständigkeiten oder Fehler gemeldet. Näheres hierzu kann ebenfalls der - Anlage 3: Ergebnis Markterkundung - entnommen werden.

3. Katografische Darstellung:

Die Gemeinde Altertheim hat die von den Netzbetreibern im Rahmen der Martkerkundung eingegangenen Rückmeldungen in der katografischen Darstellung berücksichtigt. Die katographische Darstellung ist in der - Anlage 4: Erschließungsgebiet nach Markterkundung inkl. Versorgung - hinterlegt.

4. Meldung eigener aktueller Infrastruktur an die Gemeinde:

Es sind keine Äußerungen von Netzbetreibern bzw. Infrastrukturinhabern eingegangen, ob im vorläufigen Erschließungsgebiet nach dem Stichtag 01.07. eine eigene Infrastruktur erstellt wurde.


Förderschritt 2: Markterkundung:

Die Gemeinde Altertheim veröffentlicht gem. Nr. 4.3 ff der Breitbandrichtlinie eine Anfrage, ob Investoren einen eigenwirtschaftlichen Ausbau in den kommenden drei Jahren planen und zu welchen Bandbreiten (Download/Upload) dies führt. Zusätzlich werden die Netzbetreiber aufgefordert, sich zu Unvollständigkeiten oder Fehlern in der Darstellung der Ist-Versorgung in dem vorläufig definierten Erschließungsgebiet zu äußern und kartographisch darzustellen, welchen Bandbreiten im Download und Upload für alle Anschlussinhaber in dem bezeichneten Gebiet schon angeboten werden.

Die Gemeinde Altertheim bittet daher mit der in - Anlage 2: Bekanntmachung Markterkundung - hinterlegten Bekanntmachung alle Netzbetreiber sich bis spätestens zum 22.05.2015 an der Markterkundung zu beteiligen.

 

Förderschritt 1: Ist-Versorgung:

Nach Nr. 4.2 der Breitbandrichtlinie hat die Gemeinde Altertheim die aktuelle Versorgung mit Breitbanddiensten im Download und Upload anhand öffentlich zugänglicher Quellen zu ermitteln, in einer Karte zu dokumentieren und ein vorläufiges Ausbaugebiet festzulegen, in denen Bedarf für den Ausbau eines Netzes der nächsten Generation (NGA-Netze) besteht.
Die aktuelle Versorgung der Gemeinde Altertheim mit den Ortsteilen Oberaltertheim, Unteraltertheim und Steinbach kann in - Anlage 1: Ist-Versorgung Altertheim - abgerufen werden.

Die Ortsteile sind im Detail den Anlagen

a) Oberaltertheim

b) Unteraltertheim

c) Steinbach

zu entnehmen

 

Download/ Upload

(Mbit/s)

< = 15 Mbit/s/

1 Mbit/s und weniger

> 15 Mbit/s bis

< 30 Mbit/s/

1 Mbit/s

> = 30 Mbit/s/

2 Mbit/s und mehr

 

Ja

Nein

z.T.

Ja

Nein

z.T.

Ja

Nein

z.T.

Ortsteil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oberaltertheim

Unteraltertheim

Steinbach
 

 

 

 

x

 

 

x

x

 

 

 

x

 

 

x

x

 

 

 

 

x

 

x

x

Gemeinde Altertheim
Landkreis Würzburg (WÜ)

Hausanschrift:
Oberes Tor 2
97237 Altertheim

So erreichen Sie uns:
Tel.: 09307 223 oder 09306 90 62-0 (VG Kist)
Fax: 09307 990880
E-Mail an Poststelle schreiben
E-Mail an Bürgermeister schreiben
E-Mail an Frau Schneider schreiben